Löschübung in Abbruchhaus

Der Feuerwehr bietet sich sehr selten die Möglichkeit in einem Objekt zu üben und dabei realistisch Dinge wie das gewaltsame Eindringen durch Türen oder Fenster zu trainieren. Naturgemäß wollen wir im Normalfall dem Eigentümer ein Übungsobjekt aufgeräumt und unbeschädigt wieder übergeben.

Nicht so in der Übung am 17.07. in der Schleifelder Straße von Geiß-Nidda. Ein für die Feuerwehr nicht ganz unbekanntes Objekt (siehe Einsatz 03/2019 vom 05.02.2019) stand uns kurz vor dem Abriss zur Verfügung. Hierdurch bot sich für die Übung ein realistisches Szenario, in der auch mal etwas kaputt gehen durfte. Die beiden Löschfahrzeuge übten getrennt voneinander die Brandbekämpfung im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses. So konnten auf kleinstem Raum durch zwei unabhängig voneinander trainierende Löschgruppen eine Vielzahl an Tätigkeiten wirklichkeitsnah beübt werden

Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Famile Künzl die uns diese Möglichkeit für diese Übung eröffnete.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok