Übung alternative Rettungstechniken

Im Rahmen der letzten Ausbildung "technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen" konnte die Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen als Gastreferenten den Kreisausbilder Stefan Stiebeling gewinnen. Ein besonderer Augenmerk bei der Übung lag dabei auf alternative Rettungstechniken bei Verkehrsunfällen. Ausgangslage in der Übung war dabei ein auf der Seite liegendes Fahrzeug.

Neben der Stabilisierung eines Patienten in einer solchen Situation wurde in Ergänzung zu dem vorhandenen hydraulischen Rettungssatz auch die Säbelsäge in Einsatz gebracht. Abgerundet wurde die Unterrichtseinheit mit der Öffnung des Fahrzeugbodens und dem Herausklappen des Fahrersitzes.

Die Übung zeigte viele neue Aspekte für Einsätze im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen.  Ein besonderer Dank gilt an Kreisausbilder Stefan Stiebeling für die fachkundigen Informationen in der Übung.

 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.